Sicherer Seitensprung

Die eigene Sicherheit beim Seitensprung

Ein heimlicher Seitensprung kann noch so gut geplant und die Location noch so perfekt ausgewählt sein – das Risiko einer Entdeckung besteht immer. Deshalb sollte man einige Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, um der Entdeckung und damit auch den Auseinandersetzungen mit dem eigenen hintergangenen Partner entgehen zu können.

Das beginnt bereits bei der Kontaktanbahnung. Am besten eignen sich dafür die auf den Seitensprung spezialisierten Flirtbörsen im Internet. Allerdings sollten hier bei der Anmeldung keine Mailadressen verwendet werden, die Freunden oder Familienangehörigen bekannt sind und die sich womöglich durch die Anbindung an eine eigene Domain auf einen konkreten Inhaber zurück verfolgen lassen.

Hier einen Seitensprung finden:

Werbeanzeige

Auch das Handy spielt bei den Absprachen zu einem unkomplizierten Seitensprung eine entscheidende Rolle. Finger weg von der Weitergabe von Rufnummern, die man für den beruflichen oder privaten Alltag nutzt. Am besten ist es, sich eine zusätzliche Prepaid SIM Karte zu besorgen. Sie wird oft nicht registriert und kann auf Grund der geringen Größe gut versteckt werden. Aber man sollte beim Seitensprung auch darauf achten, dass beispielsweise die Rufnummern und auch die SMS möglichst auf der SIM Karte und nicht im Gerät selbst gespeichert werden. Schon so mancher Seitenspringer ist dadurch aufgeflogen, dass nach dem Austausch der Karte die Dating-SMS noch immer angezeigt und gelesen werden konnte.

Die größte Bedeutung hinsichtlich der Sicherheit beim Seitensprung kommt dem Gesundheitsschutz zu. Im Zeitalter von AIDS und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten sollte man immer ein Kondom benutzen. Das schützt auch gleich vor einer ungewollten Empfängnis, die mit ihren Konsequenzen schon so manchen regelmäßigen oder gelegentlichen Seitenspringer im Nachhinein noch entlarvt hat.

Seitensprung richtig organisieren

Vorfreude ist die schönste Freude. Denn wenn man sich auf etwas freut und vielleicht auf etwas hin plant, dann kann man das alles herrlich ausschmücken, man kann alles nahezu perfekt organisieren und man kann sich vor allem auch wenn es soweit ist, die Zeit nehmen um das entsprechende richtig zu genießen. Planung und Organisation sind daher keinesfalls altbacken, sondern vielmehr schüren sie die Freude auf das Kommende. Daher kann man ruhig auch einen Seitensprung organisieren und perfekt planen. Denn auch wenn Seitensprünge in der Regel zufällig erfolgen und man sich zumeist mit irgendeiner Zufallsbekanntschaft in den Hecken verdrückt, so heißt das noch lange nicht das das auch wirklich das ultimative ist.

Sondern vielmehr ist dies eigentlich absolut riskant und garantiert nicht empfehlenswert. Denn schließlich trägt die Angst entdeckt zu werden nicht unbedingt zur Lustgewinnung bei. Sondern Angst ist immer ein ganz schlechter Partner und gerade wenn es um Erotik, Lust und Leidenschaft geht, sollte man diesen möglichst weit weg verbannen. Denn nur dann kann man den erotischen Kick auch wirklich genießen und man braucht sich nur dann keine Sorgen um zufällige Entdeckungen zu machen. Daher sollte man durchaus auch einen Seitensprung organisieren und diesen beispielsweise auf einem Seitensprungportal bis ins letzte Detail perfekt planen. Denn Vorfreude und Planung erhöhen die Lust auf das Kommende und sind immer die bessere Wahl.



Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren