Warum wagen Männer einen Seitensprung?

Weshalb gehen Männer fremd?

Da das Jagen nach Mammuts und Dinosauriern heute bekanntlich nicht mehr aktuell ist, betätigen sich viele Männer als Jäger nach einem Seitensprung, um sich so die gewollte Bestätigung zu holen. Aber natürlich gibt es auch Frauen die fremdgehen. Wenn man der Wissenschaft Glauben schenken will, dann gehen Männer und Frauen aus den verschiedensten Gründen fremd.

Bei Frauen kann es die allgemeine Routine sein, sie fühlen sich beim Sex nicht mehr begehrt, der Mann zeigt kein Interesse und dreht sich nach den obligatorischen 5 Minuten sofort um und schläft. Sie möchten wieder begehrt und umgarnt werde, damit sie sich als vollwertige Frau fühlen. Was liegt da näher als ein kleiner, geheimer Seitensprung, beispielsweise nach einem Theaterbesuch mit einer Freundin, mit einem attraktiven und charmanten Unbekannten?

Bei Männern ist es wohl der Drang nach was Neuem, nach etwas Spaß und die Suche nach sexueller Bestätigung, dass sie doch der "Hengst" sind, der sie glauben zu sein, allzeit bereit sind und eine Dame zum Sex finden.

Hier einen Seitensprung finden:

Werbeanzeige

Es gibt sogar Männer, die das Fremdgehen und Betrügen der Partnerin nicht als Vertrauensbruch werten, sondern der Meinung sind, dass nur der Trieb am Seitensprung schuld sei. Als Frau muss man sich allerdings fragen, was man mit einem Mann will, der nicht in der Lage ist seine Triebe zu kontrollieren.

Vielleicht ist dem Mann seine Ehe oder Beziehung sexuell zu langweilig, dass er deshalb mit einer anderen Dame beispielsweise Praktiken ausprobiert, die die eigene Frau niemals machen würde. Allerdings muß die Bemerkung erlaubt sein, dass zu einer funktionierenden Beziehung immer 2 Menschen gehören. Was will Frau mit einem Mann, der sich in anderen Betten vergnügt, anstatt Probleme in der Beziehung offen anzusprechen und anzugehen?

Männer fürchten oft, etwas zu verpassen. Welcher Mann schaut nicht gern nach anderen Frauen und wäre nicht mal für einen Abend an einer rassigen Schönheit mit großem Busen interessiert? Nach dem Abenteuer kommt dann meist das böse Erwachen und das Einzige was man wirklich verpasst, ist die bisher funktionierende, glückliche Beziehung zur Ehefrau.

Dann gibt es noch die Möglichkeit des Seitensprunges aus "Versehen". Man war betrunken, mit einer Herrenrunde unterwegs, auf einer langweiligen Geschäftsreise, auf einer feuchtfröhlichen Karnevalsveranstaltung und da ist es dann halt passiert. Die schöne Unbekannte hat alle Register gezogen und "Mann" ist ihr erlegen. Dieser Seitensprung ist meist nicht genau geplant und geschieht aus einer Situation heraus. Dieser Seitensprung ist sicher etwas leichter zu verzeihen als geplanten, vorsetzliches fremdgehen.

Wenn ein Seitensprung nach einem feuchtfröhlichen Abend passiert ist, sollte man seiner neuen Bekanntschaft niemals seine richtige Handy Nummer geben. Wenn Sie erstmal telefonisch erreichbar sind, macht es das Vergessen des Seitensprung nicht einfacher. Die Profis unter den Seitenspringern haben natürlich ein zweites Handy um anonym bleiben zu können.



Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren