Sie sind hier: Startseite » Affäre » Sexaffäre im Urlaub

Sexaffäre im Urlaub

Sexaffäre im Urlaub

In vielen Beziehungen fehlt einfach der Kick. Man versucht sich die ganzen Jahre irgendwie selbst zu verwirklichen und scheitert immer wieder. Doch woran liegt das? Viele Paare sind in ihrer Beziehung unzufrieden und sind auf der Suche nach einem neuen Kick, der Gefühle weckt, die vielleicht schon seit vielen Jahren nicht mehr existieren.

Viele Menschen lassen sich zu einer Affäre hinleiten, obwohl Sie mit einem Partner fest zusammen sind. Dabei ist es nicht verwunderlich, dass der Partner nur in den seltensten Fällen etwas mitbekommt. Grundsätzlich gilt, dass in jeder Partnerschaft solche Seitensprünge und Affären verschwiegen werden. Die Angst ist zu groß, den Partner zu verlieren, oder sich der Scharm zu stellen, einen anderen Menschen körperlich geliebt zu haben. Fragt man in Deutschland, sagen rund 30% der Erwachsenen, dass sie Fremdgehen würden, wenn sich die Gelegenheit ergibt.

Hier einen Seitensprung finden:

Werbeanzeige

Ein erschreckendes Ergebnis? Keinesfalls! Gerade Männer sind darauf aus, neue Frauen zu erobern und sich in ihrer Männlichkeit zu erobern. Heiße Affären können vor allem im Urlaub erreicht werden. Im Urlaub kann man sich entspannen und denkt meist nicht sonderlich an den Partner.

Vor allem wenn man viele Jahre mit einem Partner zusammen ist, kann ein Urlaub mit Freunden oder alleine eine wahre Erfüllung sein. Schnell hat man sich die gute Laune angetrunken und der Flirtpegel steigt an.

Gerade auf Mallorca, der Hochburg des Feierns, kann man viele Flirtchancen nutzen. Hier sind oft sowohl Frauen, als auch Männer, auf ein Abenteuer aus. Im Nachtleben ist es dabei besonders einfach, einen Flirt kennen zu lernen. Abends ist man gut drauf, trinkt Alkohol und denkt nicht an die Beziehung zu Hause. Schnell ist die Frau oder der Mann angesprochen und es beginnt der heiße Flirt. Ehe man sich versieht, hat man die Flirtperson im Bett und erlebt tolle Stunden. Natürlich darf man keine Spuren hinterlassen, so dass der Partner nicht misstrauisch wird.



Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren