Seitensprung online planen
Sie sind hier: Startseite » Seitensprung » Gründe für einen Seitensprung

Gründe für einen Seitensprung

Immer mehr ist im Internet über das Thema "Seitensprung" zu lesen, es gibt mittlerweile professionellen Seitensprungvermittlungen, die möglichst diskret einen passenden Seitensprungpartner vermitteln. Die Frage, die sich bei so einem Trend natürlich stellt, ist:

Was sind überhaupt die Gründe für einen Seitensprung?

Die Gründe für einen Seitensprung sind sehr verschieden. Bei den meisten wird es wohl so sein, dass es ein Problem in der eigenen Beziehung gibt: Vielleicht ist man schon lange Zeit zusammen und der Alltag hat die Beziehung irgendwie eingeholt. Man kennt seinen Partner ganz genau an den intimen Stellen und weiß um dessen Vorlieben beim Geschlechtsverkehr. Aber irgendwie geht es "Prickeln" beim Sex verloren, während die Lust auf ein neues, erotisches Abenteuer steigt. Viele Menschen sind dann auf einmal vom eigenen Sexualleben mit dem Partner so gefrustet, dass Sie sich zu einem Seitensprung durchringen und dort auf die Erfüllung ihrer sexuellen Wünsche zu hoffen.

Ein anderer häufiger Grund für einen Seitensprung ist das Gefühl, dass man selbst etwas verpasst hätte. Es gibt Menschen, die bisher eine lange Beziehung haben, die die ganze Jugend durch gehalten hat und sich weiter intensiviert hat. Demzufolge kennt man jedoch auch nur einen Sexualpartner, sodass sich manchen Menschen an dieser Stelle der Beziehung die Frage stellt, ob es wirklich das "Perfekte" für die Ewigkeit ist oder nicht noch "besseres" auf dem Markt gibt. Um dies auszutesten, entschließen sich dann einige Menschen zu einem Seitensprung.

Seitensprung und neue Sexkontakte hier finden:

Männer klicken hier für die Suche nach einer Frau Frauen klicken hier für die Suche nach einem Mann

Viele Männer suchen im Seitensprung gezielt sexuelle Bestätigung und sagen selbst, dass das Fremdgehen nichts mit Gefühlen zu tun hat. Einige wollen einfach mal schauen, wie gut sie noch ankommen. Eine solche Eroberung beinhaltet auch leidenschaftlichen Sex, weil eine fremde Frau etwas Neues und Aufregendes ist, der man beweisen will, was man auf dem Kasten hat. Solcher Sex wird oft als sehr intensiv von Männern beschrieben. Die meisten Männer, die fremdgehen, wollen aufregenden Sex erleben, der mit der Partnerin nicht mehr stattfindet. Mit Verliebtheit hat das oft gar nichts zu tun, auch wenn sich das Gefühl bei längeren Affären einstellt. Vor die Wahl gestellt, bleiben viele Männer allerdings bei ihrer festen Partnerin, da zur Seitensprung-Partnerin kein emotionaler Bezug vorhanden war. In anderen Fällen trennt sich der Mann von seiner langjährigen Freundin oder Frau, weil er durch die Affäre festgestellt hat, dass die Beziehung eigentlich längst gestorben ist.

Je länger eine Beziehung dauert und umso mehr Kinder vorhanden sind, desto höher ist die Quote der Männer, die fremdgehen. Viele Frauen haben nach den vielfältigen Aufgaben des Alltags abends keine Lust mehr auf Sex mit dem Mann. Männern, denen es so geht, leiden unter dieser Situation und verändern sie. Wenn die Gelegenheit sich nicht von alleine ergibt, helfen immer mehr nach. Das Internet bietet hier einen großen Raum, um Partner für sexuelle Kontakte zu finden. So bessert er ohne große Mühe sein Sexualleben auf und kann trotzdem die Partnerschaft mit seiner Frau, die er liebt, weiterführen.

Insgesamt betrachtet haben Männer, die fremdgehen tatsächlich ein besseres und erfüllteres Sexualleben. Hinzuzufügen ist noch, dass Männer, die treu sind, wenn sie bei ihrer Frau alles bekommen, was sie sich wünschen. Das schließt ein Fremdgehen zwar nicht aus, aber die Zahl der Fremdgänger von sexuell befriedigten Männern in der Ehe oder langjährigen Partnerschaft ist weitaus niedriger. Auf jeden Fall bringt Fremdgehen für Männer ein abwechslungsreicheres und oftmals erfüllteres Liebesleben, als es bei treuen Männern der Fall ist. Man kann nur sagen, dass jeder selbst entscheiden muss, was für ihn richtig ist.